BfB Logo org neu
Unabhängige Wählervereinigung Bürger Für Brieselang e.V.
twitter.png facebook.png
Bürger für Brieselang

Lärmaktionsplan auf den Weg gebracht

LärmaktionsplanDer Gemeindeentwicklungsausschuss hat den Lärmaktionsplan der Gemeinde auf den Weg gebracht. Dieser soll vor Straßenlärm schützen. Alle Bürgerinnen und Bürger können jetzt Anregungen zu diesem Plan geben. Spätestens im Juni wird es dazu eine öffentliche Veranstaltung geben.

Den gesamten Entwurf des Plans finden Sie hier:

pdf20190417_LAP3_Brieselang.pdf21.92 MB

 

Weiterlesen

Karl-Marx-Straße soll erneuert werden.

Neuplanung KM StraßeDie Entwurfsplanung für die Sanierung der Karl-Marx-Straße in Brieselang, dritter (Thälmannstraße bis Heideweg) und vierter Bauabschnitt (Heideweg bis L202), ist am 7. Mai im Gemeindeentwicklungsausschuss vorgestellt worden. Die Eckdaten skizzierte Hanna Ittner vom Planungsbüro Ingenieurgesellschaft Nordwest. Die zustimmende Empfehlung der Ausschussmitglieder zu den Vorschlägen fiel mit breiter Mehrheit bei sieben Ja-Stimmen aus. Nur Ralf Heimann von der IBB-Fraktion wollte nicht zustimmen.

Weiterlesen

BFB lehnt Verwaltungsvorschlag für enge Bebauung ab

Variante 3 Penny GeländeDie Fraktion Bürger Für Brieselang und die BFB-Kandidatinnen und -Kandidaten zur Kommunalwahl lehnen den Verwaltungsvorschlag für eine sehr enge Bebauung des ehemaligen Penny-Geländes Ecke Rotdornallee/Bahnstraße ab. "Die vorgesehene Bebauung ist zu eng und fügt sich nicht ausreichend in die Nachbarschaft ein" sagte Janina Lerch (BFB), Vorsitzende des Gemeindeentwicklungsausschusses, nach einer Fraktionssitzung. 

Inzwischen ist auch der Gemeindeentwicklungsausschuss der Auffassung der BFB-Fraktion gefolgt. Einstimmig wurde der Verwaltungsvorschlag abgelehnt. Die Verwaltung soll mit dem Investor über eine Neuplanung sprechen. Die Gemeindevertretung muss am 22. Mai dem Ausschussvotum noch folgen.

Weiterlesen

Kreisel wird bepflanzt

Der Kreise "Nymphe" wird bepflanzt. Die Mitarbeiter des Bauhofes haben mit den Arbeiten begonnen. Realisiert wird ein Vorschlag von drei Brieselangerinnen um Carmen Frei, die bei der Verwaltung einen detaillierten Bepflanzungsvorschlag eingereicht hatten. Danach wird um die Nymphe herum ein Kreis angelegt, in dem dann Efeu und Rosen angepflanzt werden. Diese sollen die Säule emporranken. "Unser Vorschlag ist pflegleicht und schön anzusehen. Er hat nicht zuletzt den Vorteil, dass künftig die Säule nicht beschmiert werden kann" sagte die Initiatorin Carmen Frei.  

150 neue Fahrradständer am Bahnhof

Rund 150 neue Fahrradständer hat die Gemeinde auf der Nordseite des Bahnhofes aufgestellt. Auf Nachfrage der BFB-Fraktion in der Gemeindevertretung sagte Bürgermeister Wilhelm Garn allerdings, es handele sich nur um eine Übergangslösung. Mittelfristig sollten qualitativ hochwertigere Fahrradständer aufgestellt werden.