BfB Logo org neu
Unabhängige Wählervereinigung Bürger Für Brieselang e.V.
twitter.png facebook.png
Bürger für Brieselang

Liebe politisch engagierte und interessierte Mädchen und Frauen

Die Gleichstellungsbeauftragten der Gemeinde Brieselang, Kathrin Neumann, der Gemeinde Dallgow-Döberitz, Birgit Mattausch und der Stadt Falkensee, Juliane Wutta-Lutzmann, laden zu einem überparteilichen Frauennetzwerk am 1. November in Dallgow ein.

Thema dieser Veranstaltung ist „Alles unter einem Hut! Politisches Engagement neben Studium, Beruf und Familie“. Denn das ist die Herausforderung, neben der eigentlichen Tätigkeit.

Interessierte Frauen und Mädchen werden gebeten, sich per E-Mail an Kathrin Neumann (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) zur Veranstaltung anzumelden. Weitere Infos hier.

Wer an einer Mitfahrgelegenheit Interesse hat, kann sich auch gerne bei uns melden. Carmen Frei und Ines Buhrig werden an der Veranstaltung teilnehmen. Wir würden uns freuen.

Corona: Verwaltung sieht keinen Sinn in Lüftern

Der Bürgermeister der Gemeinde zweifelt an der Sinnhaftigkeit von raumluftechnischen Anlagen in Schulen, Horten und Kitas und sieht sich darin durch eine Stellungnahme des Umweltbundesamts bestätigt. Zudem verfüge Brieselang nicht über genügend Haushaltsmittel für eine solche Maßnahme. Das teilte die Verwaltung auf Anfrage der Fraktion Bürger Für Brieselang mit.

Weiterlesen

Sammel – E – Mail

Sammel – E – Mail - Fortschritt für die Bürger?

Die Veränderung ist kaum zu sehen: Über der Mitgliedsliste gibt es jetzt ein kleines Symbol. Einen Briefumschlag. Hier kann man mit 3 Klicks eine Mail an alle Mitglieder des Ausschusses versenden. Nach dem ersten Klick kann man auch einzelne Mitglieder „abwählen“. Leider noch nicht durchgängig.

Weiterlesen

Kinder und Jugendliche an die frische Luft – Erleichterungen auch in Brieselang

Brieselang hat einen ganz besonderen Schatz, einen der besten Badeseen Brandenburgs:

Den Nymphensee.

Und Brieselang hat – wie viele andere Kommunen – ganz viele Kinder und Jugendliche, die in diesem Jahr viel zu lange drin waren.

So hat die Gemeindevertretung auf Initiative der Gleichstellungsbeauftragten Frau Neumann mit überwältigender Mehrheit beschlossen, den Beispielen aus dem Umland zu folgen und für die laufende Saison stark verbilligte Saisontickets zu beauftragen. Die Umsetzung wir noch einen kleinen Moment dauern, der Automat muss entsprechend programmiert werden. Den vollständigen Beschluss lesen Sie hier.

Bürgermeister will Gewerbegebiet ausweiten

„Akzeptanz setzt ausreichende Bürgerbeteiligung voraus“

Durch den Bürgermeister der Gemeinde Brieselang werden derzeit Geheimverhandlungen mit Investoren über eine Ausweitung des Brieselanger Gewerbegebiets unter Nutzung eines Waldgebiets geführt. Dabei beabsichtigt der Bürgermeister die Durchführung eines Schnellverfahrens ohne ausreichende Bürgerbeteiligung und ohne Beteiligung des zuständigen Fachausschusses. Das kritisiert die Fraktion Bürger Für Brieselang in der Gemeindevertretung.

Weiterlesen

Videostream und Archiv

Videostream und Archiv – was lange währt …

Nun ist es soweit: Wir haben seit 13.08.2021 einen Livestream der Gremiensitzungen mit Archiv, also der Möglichkeit, sich das zeitversetzt anzusehen. Und das 8 Monate nach erster Beschlussfassung!

Weiterlesen

Reduzierter Eintritt am Nymphensee rechtswidrig?

Mehrere Kommunen im Umland haben es vorgemacht – sie versuchen, die Kinder und Jugendlichen mit freiem oder geringerem Eintritt für Freibäder an die frische Luft zu locken. Da kann man sicher geteilter Meinung sein, aber auch in Brieselang fanden das 14 von 17 Gemeindevertreter*innen gut und wichtig. Und beschlossen das am 23.06.2021. Auch die Verwaltung machte keine Einwände geltend, allerdings war der Bürgermeister auch entschuldigt abwesend.

Weiterlesen

Vermittlung zwischen den Interessen – Seebeirat gegründet

PXL 20210623 185414596 NymphenseeDer Nymphensee ist groß, gut 146.000 m². Der Nutzer gibt es viele, die DLRG, Naturschützer*innen, Angler*innen, Taucher*innen, Badegäste und Sonnenhungrige, um nur einige zu nennen. Da kollidieren die Interessen schon mal miteinander, oder auch mit / zwischen dem Pächter oder Verpächter. Vieles ist sicherlich lösbar, in der Vergangenheit gab es aber auch die eine oder andere Eskalation.

Bereits im Januar hatte die Gemeindevertretung mit einem Grundsatzbeschluss den Weg freigemacht, hier als ausgleichendes Element einen Beirat zu installieren, der informell und beratend tätig wird und die Interessengruppen zusammenführt. Am Mittwoch wurde es nun amtlich und die genaue Zusammensetzung wurde fast einstimmig festgelegt.

Weiterlesen