BfB Logo org neu
Unabhängige Wählergemeinschaft Bürger Für Brieselang e.V.
twitter.png facebook.png
Bürger für Brieselang

Wahlprogramm 2014

Beschlossen in der Mitgliederversammlung am 11.03.2014

Wahl der Gemeindevertretung am 25. Mai 2014

Das haben wir erreicht, dafür stehen wir …

Am 25. Mai bewerben wir uns zum dritten Mal mit Kandidaten aus ganz unterschiedlichen Lebensbereichen und politischen Grundüberzeugungen zur Wahl in die Gemeindevertretung Brieselang. Unsere Überzeugung ist: Unser Heimatort Brieselang mit Zeestow und Bredow ist es wert, dass sich Bürgerinnen und Bürger um die Entwicklung kümmern und dafür auch ihre Freizeit einsetzen.

Seit über 10 Jahren arbeiten wir inzwischen als Fraktion in der Gemeindevertretung. Wir respektieren die Arbeit der Kollegen aus den anderen Fraktionen. Allerdings nehmen wir für uns in Anspruch, seit 2003 die kommunalpoltische Arbeit ganz wesentlich getragen zu haben. Wir haben uns kritisch geprüft, ob wir das in dieser Intensität auch künftig leisten wollen und können. Das Ergebnis unserer Diskussion ist:

Wenn Sie uns wählen,
setzen wir unsere Arbeit fort.

Weiterlesen

BFB nominiert 16 Kandidaten zur Wahl der Gemeindevertretung

Wahlprogramm beschlossen

16 Kandidatinnen und Kandidaten haben die Mitglieder der Unabhängigen Wählervereinigung Bürger Für Brieselang (BFB) am Dienstagabend für die Wahl der Brieselanger Gemeindevertretung nominiert. Auf der Liste von Bürger Für Brieselang kandidieren:

Weiterlesen

BFB kritisiert Bahnanbindung nach Fahrplanwechsel

BFB kritisiert Bahnanbindung nach Fahrplanwechsel20-Minuten-Takt vorgeschlagen

In Schreiben an die DB Regio, den Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg und dasBrandenburgische Infrastrukturministerium hat unsere Fraktion dieBahnanbindung nach dem Fahrplanwechsel im Dezember kritisiert und Vorschlägefür eine Verbesserung unterbreitet. "Der verschlechterte Takt, die Qualitätsmängelbei den Zügen und die mangelhafte Pünktlichkeit führen zu immer mehrBeschwerden der Brieselanger Bahnnutzer. Die Situation muss dringend verbessertwerden" sagte BFB-Fraktionsvorsitzender Christian Achilles.

Weiterlesen

Falkensees Bürgermeister glaubt an S-Bahn

 Stellungnahme zu "Falkensees Bürgermeister glaubt an S-Bahn"

Die einschlägigen Gutachten zeigen eindeutig, dass eine Verlängerung der S-Bahn für Brandenburg, also für Falkensee, Finkenkrug und Brieselang, sehr nachteilig wäre. Vor allem würden die Fahrtzeiten deutlich länger und die benötigten Betriebskosten gingen vermutlich vor allem zu Lasten der Regionalbahnanbindung.

Weiterlesen

BFB tritt zur Wahl der Gemeindevertretung an

Pressemitteilung vom 28. Februar 2014

Zum dritten Mal nach 2003 und 2008 wird die Unabhängige Wählervereinigung Bürger Für Brieselang (BFB) bei der Kommunalwahl am 25. Mai 2014 mit Kandidatinnen und Kandidaten zur Wahl der Brieselanger Gemeindevertretung antreten. Das hat die Mitgliederversammlung gestern Abend einstimmig beschlossen.

Weiterlesen

BFB-Antrag zur Sanierung der Gräben

Der ehrenamtliche Gräbenbeauftragte der Gemeinde, Herr Marcel Höhne, hat in der Sitzung des Ausschusses für Gemeindeentwicklung im September 2012 einen umfassenden Bericht zum Zustand des Entwässerungsgrabensystems gegeben. Er stellte einen Aktionsplan vor, dessen erste Schritte 2013 notwendig sind.
Um hier eine Umsetzung der wichtigsten Maßnahmen sicherzustellen, stellen Bürger Für Brieselang hierzu einen entsprechenden Antrag .

Übertragung der Gas- und Stromnetze

Am 31. Mai 2011 haben die Gemeindevertretungen Brieselang, Dallgow-Döberitz und Wustermark die Übertragung der Konzessionen für die Strom- und Gasnetze in den drei Gemeinden an die Alliander AG beschlossen. Die Altkonzessionäre EON.Edis und EMB verweigern bisher entgegen dem eindeutigen Ergebnis die Übertragung der Netze an den neuen Konzessionär. Die Gemeindevertretungen lassen sich nicht gefallen, dass in dieser Weise demokratische Entscheidungen kommunaler Bürgerschaften missachtet werden und damit die lokale Energiewende behindert wird. Deshalb wurde der von der BFB-Fraktion vorbereitete Beschlusstext in einer gemeinsamen sitzung am 19.April 2012 von allen drei Gemeindevertretungen beschlossen.

Übertragung der Gas- und Stromnetze Übertragung der Gas- und Stromnetze